Das WWW ist kein Konferenzraum …

tempa wrote this 23:36:

Mit Flash MX lassen sich Powerpoint-Vorträge mit Folien, Ton und dem Wechsel zu Applikationen als abrufbare Website ins Netz stellen. Noch eben war ich auf einer solchen Seite. Via Marco Tabini’s Weblog stieß ich in dem Beitrag „If you missed today’s PHP & AJAX presentation¦ here are the recordings“ auf solch ein Event.

Zunächst einmal war mein Kopfhörer noch eingestöpselt und so eingestellt, dass ich die Hörmuscheln am Ohr tragen muss um etwas zu hören. Ich nahm einen Tick zu spät wahr, dass es sich hier um einen gesprochenen Vortrag handeln könnte und begann mich über diese alberne Präsentation zu ärgern, die 3 Zeilen viel zu lange im Bild hält. Logisch mir entging in dem Moment, dass ein Mensch rund um diese drei Zeilen einen Einführungstext sprach und ich demzufolge auch nicht ein „weiter“ angeboten bekam für meine eigene Lesegeschwindigkeit.

Auch sind in der Präsentation Begriffe unterstrichen und doch bieten mir diese Zeilen keinen Link an um weiterführende Informationen aus dem Netz zu ziehen. Des weiteren ist mein Monitor eben kein Projektor und der Kontrast Gelb auf Blau überstrahlt und liefert mir eine hässliche Seite.

Es ist einserseits fantastisch, dass man nun schon eine fantastische Möglichkeit hat diese Vorträge aus dem Konferenzraum zu bringen, doch gerade in Powerpoint gibt es die Möglichkeit das Template zu wechseln und man kann so die unterschiedlichen Medien bedienen. Dann wäre vielleicht ein Video der Person hilfreich, da dieser kein ausgebildeter Sprecher ist. Ihn nur zu hören ist sehr anstrengend. Alternativ wäre ein Lauftext denkbar, der bei nicht ausgebildeten Sprechern das Nuscheln kompensiert und die Textpassagen liefert, die durch das Fehlen der Gestik und der lebendigen Person verloren gehen.

Ich bin von diesen Techniken fasziniert. Nachdem nun die ersten Formen ins Netz wandern, wäre es nicht schön, wenn nun auch die Form sich dem Netz anpasst und ich zur Pause-Taste, die übrigens sehr hilfreich ist, auch XHTML&CSS-Vorteile zusätzlich zu den Möglichkeiten zu Powerpoint und zu Flash bekäme?

Gerade bei diesem Thema wäre z.B. eine AJAX-Applikation, die die Flashpräsentation mit den XHTML-Inhalten Synchronisiert und die Shoutbox nach dem Postcasting durch mehr sinnvollen Inhalt ersetzt.

Wäre es nicht schön, wenn die Präsentation als solches keine Brüche in der Dartellung aufweist und eine schöne runde Sache bekäme?

Einmal von der Form abgesehen ist es ein interessanter Vortrag, der es Wert ist abgerufen zu werden.

Leave a Reply