Radierungen bearbeiten, skalieren via Vektorisierung

tempa wrote this 00:27:

Ich hatte das Dienstprogramm Trace aus meiner corel Suite schon ganz vergessen, als ich beim Experimentierne mit Stempeln, mich meiner recht großen Tiff-Sammlung auf verschiednen CDs erinnerte und dort ein wenig stöberte nach Material. Die meisten dieser Tif-Dateien haben schöne Motive, doch als Bitmap sind sie häufig recht grob und mit Treppenstrufen. Auch hatte ich in Coreldraw begonnen Vektoren-Schnörkel zu preparieren und als ai-Vektorgrafik für Photoshop-Arbeiten in Ordner weg zu sortieren, als ich über die noch immer offene Seite in meinem Opera stolperte. Kunstwerke aus einer Datenbank nach dem Stichwort Tod gezogen. Darunter viele mittelalterliche Radierungen mit einer Frau und einem Skelett. Die Frau und der Tod, schien ein Schlager zu damaliger Zeit zu sein. Die Gründe dafür sind mir für den Augenblick egal. Es insteressierte mich, wie gut Trace mit den Radierungen zurecht kam und ob bei den vielen Knoten Coreldraw noch mit machte. Et voila. C’est ca!

Schäufeleins “Die Frau und der Tod” Vektorisiert, Tod eliminiert und als ai exportiert und dann drei Mal in Photoshop in unterschiedlichen Größen platziert

Hans Leonhard Schäufeleins „Frau und Tod“ lässt sich so in kürzester Zeit bearbeiten und in jeder beliebgen Größe in Photoshop in die Arbeiten wieder integrieren. Der Weg des Bildes geht zunächst in Photoshop um aus den Grauwerten ein reines schwarz/weißes Bitmap zu erzeugen, das in Corel Trace verarbeitet wird. Von dort geht es nach Corel Draw, wo sämtliche Knoten, die zum Tod gehören gelöscht und gemeinsame Knoten von Frau und Tod nachbearbeitet werden, schließlich kann das Bild nach ai exportiert werden ist steht damit dem Illustrationsbilderpool für Photoshop bereit.

Prozessschritte zur Vektorisierung einer gemeinfreien alten Radierung

Das eine oder andere Foto ist natürlich ebenfalls geeignet. Zunächst wird dem Foto die Farbe genommen. Das heißt der erste Schritt fängt wieder in Photoshop an. ‚Strg+u‘ und anschließend den Schwarz/Weiß-Kontrast justiert. Wieder als Bitmap abgespeichert und in Corel Trace vektorisiert. Noch ein wenig hier und da nachgearbeitet und schon kann ein weiteres Bild in den Pool. Hier ein berühmter Tänzer. Und auch wenn Fotos nach 50 Jahren gemeinfrei sind, will ich mir lieber nicht mit der Bildquelle streiten und schweige mich besser aus, wie ich zu der Tänzersilhouette kam.

Dance dance dance

Dieser Tänzer skaliert auf diesem Weg ohne Probleme und ist damit für Web und große Poster geeignet.

Denk ich an Tänzer, denk ich an Degas. Und prompt stoße ich doch noch auf einige Exportschwierigkeiten. Die Zeichnung von Degas hat nun doch zu viele Knoten. Vom Tracing sind im Bild einige weiße Flächen, die sich zwar ohne Probleme durch Kombinieren der weißen und schwarzen Flächen darunter entfernen lassen, doch danach ist die Vektorzeichnung zu komplex für meinen Rechner um noch nach AI exportiert werden zu können. Ich nutze den Illustrator nicht, da ich mich in Corel gut auskenne und Vektorprogramme nur noch selten benötige. Der Umstieg ist auch jetzt keine Option. Nach etlichen Fehlschlägen und einige Corel Draw Abstürzen, reduziere ich schließlich im Trace-Programm die Anzahl der Knoten (Trace-Einstellungen: Umriß, Genauigkeit 90%) und dann klappt es auch mit dem Nachbarn:

Tänzerin von Edgar Degas und der Staatsanwalt von Honoré Daumier

Je nach Ausstattung, Multitasking, Tageszeit und Rechnerform (Cache-Space, Ram, Rom und rum und so …) muss man testen, was noch funktioniert und eine gute Qualität liefert. Mein Rechner ist aktuell durch laufende Projekte und der fehlenden Zeit für eine Wartung schwer angeschlagen. Mag sein, dass es genügen würde den Rechner neu zu starten und dann wäre auch 100% Genauigkeit leistbar, doch ist die Qualität damit nicht besser. Ausgehend von der Datenmenge zu Bildansicht sogar schlechter. Erst wenn man diese Tänzerin aufbläht zu einem Banner mag der Unterschied sichtbar werden. Das aber ist im Augenblick nicht gefragt.

One Response to “Radierungen bearbeiten, skalieren via Vektorisierung”

  1. Templaterie Blog Says:

    […] Web-Entwurf mit der vektorisierten Zeichnung der Tänzerin von Edgar Degas (1834-1917) aus dem letzten Beitrag aussehen und als Präsenz eine Ballett- oder Zeichenschule […]

Leave a Reply