Große Quizfrage: Sind meine Pflichtangaben im Onlineshop ausreichend?

tempa wrote this 11:19:

Die große Frage im Online-Handel zu Umsatzsteuer und den Versandkosten:
Ist die Angabe transparent und hinreichend?

Er hat jedoch der Auffassung der Vorinstanzen widersprochen, die Preisangabenverordnung nötige dazu, die zusätzlichen Hinweise auf die Umsatzsteuer und die Liefer- und Versandkosten auf derselben Internetseite zu geben, auf der die Ware angeboten und der Preis genannt werde. Dem Internetnutzer sei bekannt, dass im Versandhandel neben dem Endpreis üblicherweise Liefer- und Versandkosten anfielen. Er gehe auch als selbstverständlich davon aus, dass die angegebenen Preise die Umsatzsteuer enthielten. Es genüge daher, wenn die fraglichen Informationen alsbald sowie leicht erkennbar und gut wahrnehmbar auf einer gesonderten Seite gegeben würden, die der Internetnutzer bei näherer Befassung mit dem Angebot noch vor Einleitung des Bestellvorgangs aufrufen müsse.

Quelle: Pressestelle des Bundesgerichteshofes

Die Frage stellt sich Kunden und potentiellen Kunden auch bei Onlineshop Tiacquisa?

Ja, Tiacquisa erfüllt die Anforderungen an einen Shop gemäß den Richtlinien des Gesetzgebers. Der Shopbetreiber ist jedoch eigenverantwortlich diese zu implementieren. Tiacquisa kann international eingesetzt werden und hat daher keine Routinen, die zur Einhaltung des deutschen Handelsrechts in bezug auf Versandhandel und Onlineshops.

Tiacquisa bietet hinreichend Möglichkeiten den Kunden über alles zu informieren. Es steht dem Shopanbieter der sich für Tiacquisa entscheidet frei, wie er dies gestalten möchte. Die Kombination von MiniCMS und MiniShop mit Bausteinen für statische Inhalte, die auf allen Seiten des Templates erscheinen und frei editierbar sind lassen Raum für Angaben oder einen Link. Grundsätzlich sind dem Kunden Versandkosten vor der Angabe der Adresse, ergo der Notwendigkeit der Abgabe persönlicher Angaben, bekannt. Da Versandkosten nicht selten in direktem Bezug zur bestellten Ware stehen, macht es durch aus Sinn diese Versandkosten mit dem Warenkorb zu kombinieren und nicht dem Kunden ein Formblatt um die Ohren zu hauen, bei dem der potentielle Besteller sich die Versandkosten für die unterschiedlichen Fälle zusammenreimen muss.

Leave a Reply