Damals – oder Gemeinsamkeiten von Algebra und Templates

tempa wrote this 13:56:

Als ich damals von der Hauptschule in das Aufbaugymnasium wechselte, rutschte mein Notendurchschnitt in fast allen Fächern ab, bis auf eines Mathematik. Was mich in der Grund- und Hauptschule meinen Mathematik-Notendurchschnitt immer wieder drückte war Kopfrechnen. Erst im Gymnasium war das kein Thema mehr. Ich bin bis heute eine schlechte Kopfrechnerin, aber Algebra beschäftigte sich mit Buchstabenlogik. Kenne ich eine Formel, kenne ich alle ihre Abwandlungen und es ist ein leichtes die Formel so umzustellen, dass der gesuchte fehlende Wert ermittelt werden kann. Meine Schulfreundin hat dieses System nie begriffen und behalf sich mit dem Auswendiglernen aller möglichen Varianten, die ich ihr lieferte. Dort wo sie in Sprachen brillierte war ich hilflos verloren und wo ich in Mathematik vorbreschte, war sie es.

Heute wurde ich an diese Tage des gemeinsamen Lernens erinnert. Ein Kunde hatte sich hoffnungslos in der Versionsverwaltung verloren. Er hatte jeweils die gesamte Installation samt Text-Inhalte je Kunde geführt und hatte nun Mühe nachzuvollziehen, wo das alte und wo das neue CMS verwendet wurde. Er nahm automatisch an, dass ich dieselben Probleme hätte. Das Problem taucht bei mir nicht auf, denn sobald ich das CMS, seine Inhalte, Module und Templates sauber getrennt halte, kann ich mit wenigen Handgriffen immer das Updaten, was ein Update benötigt.

Es ist wie Algebra. Es ist das zugrundeliegende System mit seinen Schnittstellen, Strukturen und Ausnahmen, nicht deren Varianten uns Ausprägungen im Gesamten, die mich interessieren und die ich verwalte. Es macht das Leben so viel einfacher. 🙂

Leave a Reply